Geschlossene Schulen: Aktuelles, Meldungen, Betreuungsfragen

16. April 2020 - Die Schulen bleiben bis 11. Mai (oder länger) geschlossen

„Wenn es die allgemeine Lage zulasse, könnten Grundschulen und Läden am 11. Mai wieder öffnen. „, so der Bundesrat in seiner heutigen Medienkonferenz.

09. April 2020

Brief der Erziehungsdirektorin: Die Schulen bleiben weiter geschlossen.

2. April 2020 - Briefe der Behörden an die Schulen und Eltern

Es sind einige Schreiben eingegangen: Von der Erziehungsdirektorin des Kantons und der Leiterin des Schulamtes der Stadt Bern:

19. März 2020, 15.45 Uhr

  • Bitte keine Privat-KITAs, keine Heimschulklassen und keine Treffen mit mehr als 5 Personen (am besten gar keine): Nun aber keine Heimschule, keine Privat-KITA und keine Abmachungen: Hallo Eltern!
  • Bei familären Problemen bitte die Schulsozialarbeit kontaktieren. Für unseren Standort ist das: E-Mail: matthias.maurer [at] bern.ch, Tel: +41 76 811 00 02.
  • Eltern, deren Kinder die Tagesschule besuchen, werden für die Zeit des Unterrichtsausfalls keine Rechnung für die (nicht stattfindende) Betreuung erhalten.

17. März 2020, 17:00:

  • Meldung der SL: „Wir stellen auf digitale Kommunikation um. Wir bitten die Eltern die Nutzungsvereinbarung zu lesen und zu unterschreiben und entweder ihren Jugendlichen am Mittwoch mitzugeben oder der Schule per Post zuzustellen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Regeln im Umgang mit dem iPad.“
  • Meldung der SL: „Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, Morgen Mittwoch, 18.3.2020 zwischen 9.00 und 12.00 Uhr gemäss Plan der Klassenlehrperson (wird bis heute Abend zugestellt)ihr iPad sowie Schulmaterial im Klassenzimmer abzuholen. Es ist der Eingang Seite Glasdach zu benutzen. Alle sind aufgefordert danach Umgehendes Nachhause zu gehen.“ siehe: Informationen der Schulleitung und des Kantons: Fernlernen, base4kids2

13. - 16. März 2020:

  • Der Bundesrat hat ab 17. März 2020 das öffentilche Leben stark eingeschränkt. Nicht betroffen ist die private Kinderbetreuung!
  • Die Schule ist geschlossen. Offiziell bis 4. 19. April 2020, man rechne besser aber jetzt schon mit einer Schliessung bis Ende Schuljahr 2019/2020.
  • Die Tagesschulen sind geschlossen.
  • Auf der Seite „Geschlossene Schulen: Kinderbetreuung“ können Sie sich über Möglichkeiten der privaten Betreuung orientieren.
  • Montag und Dienstag ist „schulfrei“, weil die Lehrer Zeit brauchen und erst ab Mittwoch die Eltern und Kinder darüber informieren werden, wie der Unterricht und in welcher Form weiter gehen kann. Diese Tage trifft sich auch eine städtische Taskforce unter der Leitung des Schulamts zum Thema Fernlernen um Vorgaben zu erarbeiten.
  • Bitte kontaktieren Sie die Klassenlehrperson Ihres Kindes, Ihrer Kinder und teilen Sie ihr Ihre E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer (am besten die Mobilnummer) mit.

Fakten zum Coronavirus, Verbreitung und Risiken

Was gilt bei der Betreuung durch die Schule

  • In Notfällen können gesunde Kinder des Zyklus 1 (KG bis 2. Klasse) und 2 (3.-6. Klasse) in der Schule betreut werden.
  • Betreuungsort: Filiale „Alte Feuerwehr Viktoria“, Gotthelfsstrasse bei Kreuzung Viktoriastrasse. Die Kinder am Morgen bitte ins Klassenzimmer zur Lehrperson bringen.
  • Betreuungsblöcke: Vormittag 8.00-12.00 Uhr, Mittag 12.00 - 13.30 Uhr, Nachmittag 13.30 - 18.00 Uhr.
  • Ziel ist aber: So wenige Kinder wie möglich sollten die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.

Was sollten Sie tun

  • Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Homeoffice oder z.B. auch über eine zeitweise Reduktion Ihres Arbeitspensums, nehmen Sie freie Tage, wenn das für Sie möglich ist. Auf dieser Seite wird mehr zur Lohnfortzahlung und der Betreuungspflicht durch Eltern genannt: SRFDas müssen arbeitende Eltern nun wissen
  • Organisieren Sie, wenn irgendwie möglich, eine Betreuung durch Nachbarn, Freunde, andere Familien - aber nicht durch die Grosseltern, denn diese gehören der Risikogruppe an und werden durch Covid-19 ernsthaft bedroht.
  • Vermeiden Sie und Ihre Kinder jeden körperlichen Kontakt mit nicht nahe stehenden Personen und halten Sie zwei Meter Abstand, wenn Sie länger als 10 Minuten zusammen bleiben müssen.

Fragen und Antworten zur Betreuung

Es gibt offene Fragen seitens der Eltern zur Betreuung. Hier findet sich eine Auflistung mit Antworten, die sich im Verlauf der kommenden Zeit aber ändern können. Fehlt eine Antwort? Ist etwas unklar. Schreiben Sie kurz an sp-br [at] elternrat-bern.ch

Frage: An wen wende ich mich, wenn ich mein/e Kind/er im Notfall betreuen lassen möchte?
Antwort: Halten Sie die gewünschten Zeiten (siehe oben) bereit und melden Sie diese der/den Klassenlehrperson/en per Telefon oder per E-Mail.

Frage: Muss ich jetzt schon mitteilen, welche Betreuungszeiten ich im Notfall in Anspruch nehmen möchte? Ich weiss noch gar nicht, ob mein Arbeitgeber mir Homeoffice oder freie Tage zugesteht?
Antwort: Nein, Sie teilen jetzt oder so früh wie möglich der Lehrperson mit, für wann Sie keine anderen Betreuungsmöglichkeiten für Ihr/e Kind/er finden konnten.

Frage: Gibt es Fristen?
Antwort: Nein, es gibt keine Fristen. Wenn Sie z.B. eine eigene Betreuungsmöglichkeit gefunden haben, melden Sie das Ihrer Lehrperson, auch kurzfristig. Es ist besser, wenn sich nicht viele Kinder auf einer Stelle versammeln.

Frage: Wir schauen Woche für Woche und können nicht ausschliessen, dass wir die Notfallbetreuung in der Feuerwehr ebenfalls in Anspruch nehmen müssen. Geht das?
Antwort: Ja, das geht.

Frage: Was mache ich mit meinen Kindern, die im Zyklus 3 (7.-9. Klasse) sind?
Antwort: Hier kann die Schule leider keine Hilfe anbieten. Die Erziehungsdirektion hat die Betreuung nur für die Zyklen 1 und 2 vorgesehen.

Frage: Mein Kind ist krank, hat sich vielleicht mit dem Coronavirus angesteckt. Was mache ich?
Antwort: Kranke Kinder, erst recht mit Verdacht auf Covid-19, müssen zu Hause bleibe. Alle Personen des Haushaltes sollten die Wohnung nicht mehr verlassen für 2 Wochen. Melden Sie sich beim Gesundheitsdienst oder Ihrem Arzt.

Frage: Unsere Kinder besuchen die Tagesschule. Diese ist aber nun geschlossen. Müssen wir weiter Beiträge zahlen?
Antwort: Nein, während der Dauer der Schulschliessung werden den Eltern keine Rechnungen für die Tagesschule gestellt.

Frage: Wir brauchen eine Notbetreuung. Was kostet diese?
Antwort: Diese kostet nichts. Ob das Mittagessen in Rechnung gestellt wird, ist noch nicht entschieden.

Anhang: 

Tags: