Schlechte Luftqualität in Schulzimmern: in 2/3 aller Zimmer ungenügend

Simaria Lüftungssimulator Ergebnis für ein Zimmer 12x7x2.5m mit 21 Personen

Die Luft in vielen Schulzimmern ist zu schlecht. Schlechte Luft führt unter anderem zu Kopfschmerzen und nachlassender Konzentration. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine Kampagne gestartet, die bessere Luft in den Schulzimmern zum Ziel hat. In einer Meldung „In zwei Dritteln der Schweizer Schulen ist die Luftqualität ungenügend“ schreibt das BAG:

„Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat von 2013 bis 2015 in drei Kantonen die Qualität der Luft von 94 Schulzimmern mit manueller Fensterlüftung gemessen.
In mehr als zwei Dritteln der Schulzimmer war die Luft ungenügend. Versuche mit Pilotschulklassen zeigen, dass mit einem wirkungsvolleren Lüftungsverhalten in zwei Dritteln der Schweizer Schulen eine genügende Luftqualität erreicht werden könnte. Ziel ist es, in allen Schweizer Schulen eine genügende Luftqualität zu erreichen.“

Woher kommt die schlechte Luft? Dazu das BAG „Schlechte Luft entsteht durch die Gesamtheit aller vom menschlichen Körper Freigesetzter Substanzen, wenn in Räumen nicht genügend gelüftet wird.“

Und wozu führt schlechte Luft im Schulzimmer? Auch dazu das BAG: „Schülerinnen und Schüler fühlen sich müde oder haben Kopfschmerzen. Ihre Leistungsfähigkeit lässt nach.“ Das deutsche Umweltbundesamt schreibt in einer Studie: „Eine deutliche Zunahme von ZNS-Symptomen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel und Konzentrationsschwäche fand sich bei CO2-Konzentrationen über 1500 ppm.“

Der Schweizer Lehrerdachverband LCH erinnert daran, dass auch die Gesundheit der Lehrer von schlechter Luft betroffen ist.

Auf der Homepage https://www.simaria.ch/ „Frische Luft für wache Köpfe“ stehen viele Hintergrundinformationen und Ratschläge für Lehrpersonen und Bauherren, wie für gute Luft im Schulzimmer gesorgt werden kann.

Der Lüftungssimulator

Auf der Seite https://www.simaria.ch/de/simaria befindet sich ein Lüftungssimulator. Oben im Bild sind die Ergebnisse eines typischen Schulzimmers, das immer während der Pausen gelüftet wird, zusammengefasst. Das Ergebnis über die ganze Unterrichtszeit:

  • 48%: Gute und hervorragende Luftwerte
  • 38%: Genügende Luftwerte
  • 13%: Inakzeptable Luftwerte

 

Anhang: 

Tags: