Gesundheit

Schlechte Luftqualität in Schulzimmern: in 2/3 aller Zimmer ungenügend

Die Luft in vielen Schulzimmern ist zu schlecht. Schlechte Luft führt unter anderem zu Kopfschmerzen und nachlassender Konzentration. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine Kampagne gestartet, die bessere Luft in den Schulzimmern zum Ziel hat. In einer Meldung „In zwei Dritteln der Schweizer Schulen ist die Luftqualität ungenügend“ schreibt das BAG:

Frühstunden in der Schule: Schlafmangel verursacht grosse Probleme

(Update: 19.11.2018, Social Media und Schlaf)

„Alarmierende Schlafdefizite“

Kinder und Jugendliche brauchen mit 9-10 Stunden viel mehr Schlaf als Erwachsene und sie sind nachts erst bis zu drei Stunden später als sie einschlafbereit. Damit ist das frühe Aufstehen für den Besuch der Frühstunde um 7.30 Uhr ein grosses Problem für viele Jugendliche. Sie kommen nicht ausgeschlafen in die Schule und sind deswegen kaum richtig aufnahmebereit.

RSS - Gesundheit abonnieren